StartseitePortalBuchreihenFAQSuchenMitgliederUnsere PartnerforenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Lewis, C. S.: Die Chroniken von Narnia 4 - Prinz Kaspian von Narnia

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Silwyna
Moderator(in)
Moderator(in)
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 542

Alter : 29

Ort : Utopia :)

BeitragThema: Lewis, C. S.: Die Chroniken von Narnia 4 - Prinz Kaspian von Narnia   Fr Sep 03, 2010 11:09 am

Broschiert: 191 Seiten
Verlag: Brendow; Auflage: 1., Aufl. (26. August 2005)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3865060846
ISBN-13: 978-3865060846
Originaltitel: Prince Caspian

Klappentext
Zitat :
Hochverrat! Der Thronfolger soll beseitigt werden!
Miraz, der diktatorisch über Narnia herrscht und das Land allein den Menschen unterordnen will, beansprucht die Krone für sich. Sein Neffe Kaspian, der wahre Erbe, befürchtet den Untergang Narnias. Er ahnt, dass er ohne Hilfe die entscheidene Schlacht nicht gewinnen wird.
Kaspian hofft auf das Zauberhorn, das ihm aus alten Zeiten überlassen wurde, um Verstärkung zu rufen. Es kommen aber nicht die legendären Königinnen und Könige von Narnia, sondern vier Kinder, die gerade auf dem Weg zu Schule waren! Was können die schon ausrichten? Und: Was ist mit den Königen aus alter Zeit geschehen?
Quelle: Buchrücken






“What I love about acting is experiencing the absolute moments of — you know — of getting lost in the world you’ve created for yourself.”

*~*~*~*~*~*

J.R.R. Tolkien - Der Herr der Ringe
Die Gefährten


Zuletzt von Ramones am So Jun 05, 2011 5:40 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Klappentext hinzugefügt)
Nach oben Nach unten
Ramones
Co-Admin
Co-Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 2354

Alter : 27

Ort : in Niederbayern

BeitragThema: Re: Lewis, C. S.: Die Chroniken von Narnia 4 - Prinz Kaspian von Narnia   So Jun 05, 2011 6:26 pm

Während die Geschwister Peter, Suse, Edmund und Lucy am Bahnstein auf ihre Züge warten, geraten sie plötzlich nach Narnia. Seit ihrer Herrschaft als Könige und Königinnen sind dort hunderte, wenn nicht sogar tausende von Jahre vergangen. Das Land hat sich sehr verändert und steht nun unter der Regierung von König Miraz, der sich unter Anwendung von Gewalt und Mord den Thron eroberte. Nachdem seine Frau einen Sohn gebärt, will er auch seinen Neffen und rechtmäßigen Thronerben Kaspian töten. Das Narnia, mit all den phantastischen Wesen und sprechenden Tieren, wie wir es bisher kannten, existiert nicht mehr, doch einige Menschen haben den Glauben an Alt-Narnia und den Löwen Aslan nie aufgegeben, so wie Kaspian. Auf der Flucht vor seinem bösen Onkel, trifft der junge Prinz bald auf sprechende Tiere und Zwerge, die zu seinen Verbündeten werden. Doch im Kampf gegen Miraz' Heer scheint ihre Situation aussichtslos und ersuchen deshalb Hilfe bei den vier Geschwistern und Aslan. Werden sie gemeinsam den Krieg gewinnen und dem rechtmäßigen Anwärter auf den Thron verhelfen, der Narnia zum alten Glanz führt?

Gleich nachdem ich den ersten Satz gelesen habe, war mir klar, dass man hier den Schreibstil aus dem ersten Band "Das Wunder von Narnia" wiederfindet. Der Stil ist zwar in diesem Buch noch nicht so herausragend, aber man erkennt bereits viele Ähnlichkeiten. So zum Beispiel die wunderbare, detailgenaue Beschreibung von Dingen. Leider war es mir aber ab und an zu viel des Guten, da der Autor manche Umstände öfters wiederholt. Außerdem ließen die lebendigen Beschreibungen zum Schluss hin nach, wodurch ich den Kampf nicht mehr wirklich als solchen wahrnahm, sondern mehr als Bericht über einzelne, ausgesuchte Leistungen verschiedener Wesen. Und auch der freiwillige Übergang der Menschen in ihre eigentliche Welt und die Rückkehr der Geschwister, lief eher nüchtern ab.
Sehr gut gefällt mir, wie Lewis auf den Vorgängerroman "Der König von Narnia" aufbaut (den dritten Teil kann man als Einzelband sehen, da dieser fast nichts mit den Geschwistern zu tun hat). Man kann sagen, dass zwischen den beiden Büchern ein nahtloser Übergang stattfindet.

Von der Protagonistin Suse war ich sehr enttäuscht. War sie zuvor mutig, klug und besonnen, hat sie hier an vielen Entscheigungen etwas auszusetzen und nörgelte rum. Man hatte den Eindruck, einem zickigen Teenager gegenüber zu stehen, der sich aus Trotz einfach mal gegen alles rebelliert, aber hinterher doch seine Fehler einsehen muss. Ich bin gespannt, ob wir Suse im nächsten Band nochmal begegnen, da es Andeutungen gibt, sie und auch Peter wären bald zu alt um nach Narnia zurückkehren zu können. Ganz instinktiv musste ich dabei an Peter Pan und Nimmerland denken...

Im Gegenzug lernen wir viele neue Figuren kennen. Dies sind unter anderem neben Prinz Kaspian und Miraz, viele Zwerge mit den unterschiedlichsten Charakteren, sprechende Tiere, wie Hasen, Eichhörnchen, Dachse und Mäuse oder jene phantastische Wesen zu denen Nymphen, Wasser- und Baumgeister und Faune gehören. Zu meinen neuen Lieblingsfiguren, zählt ab jetzt die Maus Riepischiep. Sie ist ungefähr einen halben Meter groß (wenn sie auf den Hinterbeinen geht), hat eigene Prinzipien, nach denen sie mutig wie kein anderer in den Kampf für seinen Könige zieht und dies sogar mit dem Leben bezahlen würde. Naja, irgendwie ist sie auch einfach nur drollig mit dem Mini-Schwert und der knallroten Kleidung... Ich hoffe, dass wir Riepischiep auch weiterhin noch begegnen werden.

Für mich ein schöner Roman für Zwischendurch mit ein paar langatmigeren Stellen und manche Szenen sind meiner Meinung nach nicht unbedingt für Kinder geeignet (z. B. als Peter im Kampf einem Feind den Kopf abschlägt), aber ich bin froh, dass es mit dem Schreibstil wieder bergauf geht!

3,5 Sterne



Ein Raum ohne Bücher, ist ein Körper ohne Seele.
(Cicero)
Nach oben Nach unten
 
Lewis, C. S.: Die Chroniken von Narnia 4 - Prinz Kaspian von Narnia
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Bücher nach Genres :: Fantasy, Science Fiction, Horror & Mystery :: Buchreihen H-M-
Gehe zu: