StartseitePortalBuchreihenFAQSuchenMitgliederUnsere PartnerforenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Rofheart, Martha: Ich, Kleopatra

Nach unten 
AutorNachricht
Ramones
Co-Admin
Co-Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 2354

Alter : 28

Ort : in Niederbayern

BeitragThema: Rofheart, Martha: Ich, Kleopatra   So Dez 19, 2010 7:49 pm

Klappentext
Zitat :
Sie ist zur Königin Ägyptens geboren. Doch sie muss um den Pharaonenthron kämpfen. Als sie Caesar begegnet, wird sie zur mächtigsten Frau der Antike - von allen bewundert. Ihre Gefühle, ihre Ängste, ihre Sehnsüchte kennt nur sie allein. Ein leidenschaftlicher Historienroman, der Kleopatra ganz persönlich zeigt.



Ein Raum ohne Bücher, ist ein Körper ohne Seele.
(Cicero)
Nach oben Nach unten
Ramones
Co-Admin
Co-Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 2354

Alter : 28

Ort : in Niederbayern

BeitragThema: Re: Rofheart, Martha: Ich, Kleopatra   Mi Dez 29, 2010 2:38 am

Beim Lesen des Buches hat man das Gefühl, die Antike wird lebendig! Der Schreibstil von Martha Rofheart ist schön zu lesen und die Geschichte wird in der Ich-Form, aus der Sicht Kleopatras, erzählt. Alles wird sehr anschaulich und mit Liebe zum Detail beschrieben. Man erhält einen ziemlich guten Einblick in die frühere Politik und die ganzen Machtintrigen. Obwohl ich mich eigentlich sehr für das antike Ägypten interessiere, habe ich mich bisher noch nicht wirklich mit Kleopatra VII., der letzten und bekanntesten Königin Ägyptens, auseinander gesetzt, doch dieses Buch verschafft einen wirklich guten und interessanten Einblick. Zu anfangs war ich gleich überrascht, denn aus Filmen und Dokumentationen kennt man Kleopatra eigentlich immer nur als schwarzhaarige und dunkelhäutige Schönheit, dabei war sie in Wirklichkeit hellhäutig und blond. Außerdem wird sie häufig als machtbessesene und gierige Frau dargestellt, die sich die mächstigsen Männer Roms an den Hals warf, nur um mehr Macht zu erlangen...
Okay, Kleopatra wollte die mächtigste Könign werden, doch das schreibt Martha Rofheart auf ihren Ergeiz zurück und den Wunsch, ihre Kinder abgesichert zu wissen. Dafür brauchte sie auch die Hilfe von Julius Caesar und nach seinem Tod, die von Marcus Antonius, doch diese beiden Männer hat sie aufrichtig geliebt (nach Gnäus). Immerhin bekam sie einen Sohn von Julius und eine Tochter und zwei Söhne von Marcus...
Letztendlich wurden sie aber verraten und Kleopatra von ihrem Thron gestürzt. In Martha Rofhearts Roman beendete Kleopatra gemeinsam mit ihren Hofdamen ihr Leben mit Gift, doch bis heute sind die wahren Umstände ihrer Todesursache umstritten.
Nichtsdestotrotz ein interessanter, gut recherchierter Roman, der auf den bekannten historischem Tatsachen basiert.

4,5 Sterne



Ein Raum ohne Bücher, ist ein Körper ohne Seele.
(Cicero)
Nach oben Nach unten
 
Rofheart, Martha: Ich, Kleopatra
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Bücher nach Genres :: Sonstiges an Belletristik-
Gehe zu: