StartseitePortalBuchreihenFAQSuchenMitgliederUnsere PartnerforenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Morton, Kate: Das geheime Spiel

Nach unten 
AutorNachricht
Dido
leidenschaftliche(r) Leser(in)
leidenschaftliche(r) Leser(in)


Weiblich

Anzahl der Beiträge : 816


BeitragThema: Morton, Kate: Das geheime Spiel   Di Feb 08, 2011 2:44 am

Klappentext


Zitat :
Zwei Schwestern, ein geheimes Spiel und eine verbotene Liebe

Kurz vor Ausbruch des Ersten Weltkriegs kommt Grace Bradley als Dienstbotin nach Riverton Manor. Selbst noch nicht erwachsen, bewundert sie die Hartford-Mädchen Hannah und Emmeline, die mit ihrer unbeschwerten Fröhlichkeit für Leben auf dem Anwesen sorgen. Doch die Begegnung mit dem jungen Dichter Lord Robert Hunter wird Hannah und Emmeline für immer verändern. Als einzige Vertraute versucht Grace, die beiden Schwestern vor Unheil zu bewahren - vergeblich...

Meine Meinung
Um es vorweg zu sagen: Dies ist das erste Buch der Autorin Kate Mortin. Wenn ich es als erstes gelesen hätte, hätte ich mir keines mehr von ihr gekauft. Ich hoffe, dass der dritte Band besser ist, da ich mir den als Hardcaver gekauft habe.

Wie schon beim "verborgenen Garten" war ich auch hier sofort in der Geschichte drin. So etwas passiert mir ja nicht oft bei Büchern. Und beim Lesen habe ich immer an "Die dreizehnte Geschichte" denken müssen. Aber da ich das ja so wunderschön finde, machte mir das nichts aus.
Hannah, Emmeline und David leben auf Riverton Manor. Hannah und Emmeline sind grundverschieden. Während sich Emmeline ganz dem Willen ihres Vaters unterordnet, beklagt Hannah, dass sie nicht zur Schule darf. Und sie echauffiert sich darüber, dass Gott Weiblein und Männlein mit zweierlei Maß bestraft. Sie nennt sich eine Sufragette.
Grace hat damals schon die Dorfschule besucht und wollte so gerne Lehrerin werden. Doch ihre Mutter schlug ihr den Wunsch ab. So wurde sie Dienstmädchen auf dem Gut Riverton Manor.
Trotz des leichten Einstiegs in die Geschichte packte sie mich nicht. Vielleicht waren meine Erwartungen zu hoch geschraubt.
So richtig was passieren tat auch nichts, es plätscherte so dahin. Vom Klappentext her habe ich eine andere Geschichte erwartet.
Kate Norton hat einige Stränge begonnen, die sie ruhig hätte weiter verfolgen können. Mir kommt vieles nur angefangen und nicht richtig beendet vor. Können tut sie das, das hat sie im "verborgenen Garten" bewiesen.

Auf den letzten 100 Seiten, da wurde es noch richtig abenteuerlich. Aber für ein gutes Buch ist das einfach zu wenig.

2 von 5 Punkten
Nach oben Nach unten
Ramones
Co-Admin
Co-Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 2354

Alter : 28

Ort : in Niederbayern

BeitragThema: Re: Morton, Kate: Das geheime Spiel   Di Feb 08, 2011 8:48 am

Als ich die Inhaltsangabe gelesen hab, musste ich auch gleich an Die dreizehnte Geschichte denken, vor allem wegen des Namens Emmeline Wink

Schade, dass es deiner Meinung nicht so gut ist, der Klappentext hört sich nämlich wirklich interessant an...



Ein Raum ohne Bücher, ist ein Körper ohne Seele.
(Cicero)
Nach oben Nach unten
Dido
leidenschaftliche(r) Leser(in)
leidenschaftliche(r) Leser(in)


Weiblich

Anzahl der Beiträge : 816


BeitragThema: Re: Morton, Kate: Das geheime Spiel   Di Feb 08, 2011 9:14 am

Na ja, Ramones, das ist nur meine Meinung. Ich habe Rezensionen gelesen, in denen von dem Buch nur so geschwärmt wurde.
Es ist ja auch nicht sooo schlecht, aber vom Klappentext und auch vom Titel her hätte ich doch etwas anderes erwartet.
Es heißt "Das geheime Spiel". Dieses Spiel kam aber nur am Anfang vor, als die drei Kinder noch zusammen waren. Als sich ihre Wege trennten und das kam ziemlich schnell, war von diesem Spiel keine Rede mehr. Erst ganz am Ende tauchte es noch einmal in einer kurzen Szene auf.
Auch Robert Hunter und Emmeline gaben eigentlich nur Gastrollen.

Wer aber gerne Geschichten liest über Herenhäuser und Dienstpersonal, so ungefähr wie die Serie "Das Haus am Eaton Place", dem könnte das schon gefallen.
Nach oben Nach unten
Kerst2607
Admin
Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 1423

Ort : Niederbayern

BeitragThema: Re: Morton, Kate: Das geheime Spiel   Mi Feb 09, 2011 12:07 am

ich glaube ich würde an dieses Buch auch mit zu großen Erwartungen rangehen, da mir "Der verborgene Garten" von ihr super gut gefallen hat und ich völlig fasziniert von diesem Buch war. Da erwartet man natürlich das gleiche Niveau, auch wenn man bedenken muss, dass es ja ihr erster Roman war!


study Die unglaubliche Geschichte des Henry N. Brown - Anne Helene Bubenzer
Nach oben Nach unten
http://buecherecke.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Morton, Kate: Das geheime Spiel   

Nach oben Nach unten
 
Morton, Kate: Das geheime Spiel
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Bücher nach Genres :: Sonstiges an Belletristik-
Gehe zu: