StartseitePortalBuchreihenFAQSuchenMitgliederUnsere PartnerforenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Ritter, Todd: Das Schweigen der Toten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Silwyna
Moderator(in)
Moderator(in)
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 542

Alter : 29

Ort : Utopia :)

BeitragThema: Ritter, Todd: Das Schweigen der Toten   Do Apr 21, 2011 10:36 am

Zitat :
Ein gefesselter Mann, die Augen verbunden.
Er lauscht in die Dunkelheit. Er hört Schritte.
Er will schreien und kann es nicht.

Seit Menschengedenken hat sich in Perry Hollow kein Gewaltverbrechen ereignet. Doch an diesem Morgen wird ein Bürger des kleinen Ortes gefunden: in einem Sarg, die Lippen zugenäht, der Körper ausgeblutet.

Während sich Kat Campbell, Sheriff der kleinen Stadt, an die Ermittlungen macht, geht bei der Perry Hollow Gazette der Text für eine weitere Traueranzeige ein. Todeszeit: in einer halben Stunde.


Fazit:
Also ich hatte den Roman bei vorablesen.de entdeckt und war schon recht begeistert. Ist zwar leider nichts draus geworden, ich hab ihn mir dann aber gekauft, als er auf dem markt war und heute dann im zug nach hause gelesen.
Und ganz ehrlich, also... bei Simon Beckett hat mir die Beschreibung und die ganzen Details ja nichts ausgemacht aber hier is slebst mir manchmal schon schlecht geworden.
Die Geschichte beginnt mit einem Leichenfund, bei dem dem Opfer die Lippen zugenäht wurden. Das Opfer ist tod, verblutet. Aber allein, dass an den Lippen so viel Blut hängt lässtdarauf schließen, dass dem Opfer die Lippen bei öebendeigen Leib zugenäht wurden. Allein da ist mir schon schlecht geworden.
Ich mag die Charaktere, hier und da ist mal ein bisschen was anders, aber ehrlich gesagt, war es schon.. naja, nicht recht klar, aber doch sehr einleuchtend, wer denn da nun der schuldige ist.
Am interessantesten war allerdings die "Haupttat"
Spoiler:
 
Ein paar Handlungsstränge kommen meiner Meinung nach ziemlich kurz und es gibt auch zwei große Zeitsprünge, die meiner Meinung nach nicht hätten sein müssen. Zum Schluss gibts nochmal nen angenehmen Showdown, der auch wieder ein bisschen eklig wird und wenn man das Buch zuschlägt hat man sogar beinahe ein bisschen MItleid mit dem Täter.
Alles in allem, ganz lesenswert.
3,5 Sterne






“What I love about acting is experiencing the absolute moments of — you know — of getting lost in the world you’ve created for yourself.”

*~*~*~*~*~*

J.R.R. Tolkien - Der Herr der Ringe
Die Gefährten
Nach oben Nach unten
 
Ritter, Todd: Das Schweigen der Toten
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Bücher nach Genres :: Krimis und Thriller-
Gehe zu: