StartseitePortalBuchreihenFAQSuchenMitgliederUnsere PartnerforenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Timm, Katerina: Der Schwur der Jungfrauen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Ramones
Co-Admin
Co-Admin
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 2354

Alter : 27

Ort : in Niederbayern

BeitragThema: Timm, Katerina: Der Schwur der Jungfrauen   Sa Nov 12, 2011 6:32 am

Gebundene Ausgabe: 448 Seiten
Verlag: Marion von Schröder (10. Oktober 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3547711754
ISBN-13: 978-3547711752

Klappentext
Zitat :
Eine Frau,
ein gefährlicher Aufstand
und eine unmögliche Liebe.

Hochstift Speyer, 1502: Die junge Kathrin wird gezwungen, den Frauenhelden Lukas zu heiraten. Die Ehe ist eine Enttäuschung. Einsam wendet sich Kathrin einem anderen zu. Als ihre Familie unter der Last der Abgaben an die Herrschenden zerbricht, schließt Kathrin sich Bauern an, die einen Aufstand planen. Kathrins Geliebter und Lukas sind Mitwisser. Eifersucht ist tödlich bei ihrem Vorhaben. Werden sie verraten, drohen alle zu sterben.
Quelle: Buchrücken

Gemeinsam mit ihren zwei Freundinnen Jutta und Margaret, schwört Kathrin, dass sie sich nie auf Lukas Simon, genannt Lux, einlassen werden. Lux ist der Sohn des reichsten Bauern im Dorf, der mit seinem Aussehen und seinem Charme jedes Mädchen schwach werden lässt und dies auch ausnutzt. Kathrin ist sein Verhalten zuwider, sie bedrücken größere Probleme. Nachdem der Hof des Vaters fast vollständig niederbrannte, ist er außerstande die Abgaben an die Lehensherren zu entrichten. Die Familie droht auseinander zu brechen und dem Vater ist so gut wie jedes Mittel recht dies zu verhindern. Durch eine Intrige wird Kathrin gezwungen den Lux zu heiraten. Die Ehe ist eine große Enttäuschung, da kommt der jungen Frau eine Arbeitsstelle in der Burg und bei ihrer Freundin Jutta gerade recht. Dort lernt sie auch Hans, einen ehemaligen Landsknecht, kennen. Nach einer vermeintlichen Nacht mit ihm, ist Kathrin schwanger. Wenn Lukas das herausfindet, erwartet sie eine Verurteilung aufgrund Ehebruchs. Des Weiteren schließt sie sich einer Gruppe Bauern an, die einen Aufstand gegen die Obrigkeit planen. Sollten sie verraten werden, droht jedem Einzelnen der Tod...

Als erstes ist mir am Buch "Der Schwur der Jungfrauen" Katerina Timms angenehmer Schreibstil aufgefallen. Die Seiten fliegen nur so dahin und die meisten Kapitel enden mit einem Cliffhanger, der natürlich zum Weiterlesen verleitet. Kein Wunder also, dass ich mit dem Roman relativ schnell durch war.

Die Spannungsbögen sind zwar nicht allzu groß, doch der Roman besticht dadurch, dass die Autorin das Leben der Menschen und die damaligen Zustände um 1500 sehr gut beschreibt. Der Klappentext lässt vielleicht eine romantische Liebesgeschichte vermuten, in der Kathrin schließlich aus ihrer unglücklichen Ehe ausbricht um ein neues Leben an der Seite des Mannes zu führen, den sie liebt. Darauf läuft es zwar letzten Endes hinaus, aber - um nicht zu viel zu verraten - doch etwas anders, als man vermuten würde.

Im Mittelpunkt des Romans steht etwas ganz anderes, nämlich die Aufstände der Bauern gegen die Obrigkeit. Die immer höher werdenden Abgaben wurden zu einer großen Last für die Menschen. Viele konnten gerade noch ihre Familie ernähren mit dem was von ihrem hart Erarbeiteten übrig blieb, doch kam z. B. eine Missernte oder wie in Kathrins Fall ein Brand des Hofes hinzu, bedeutete dies den Ruin. Natürlich half man sich im Dorf gegenseitig, nur hatten die anderen meist auch nicht viel mehr um etwas abgeben zu können. Und da die Bauern nicht blöd waren, wie die hohen Herren dachten, und sich diesen Missstand nicht länger gefallen lassen wollten, planten sie Aufstände, worauf die Herrschenden erkennen mussten, dass sie selbst ohne die Bauern nicht überleben können und sie sich deshalb mit ihnen gutstellen sollten.

Kursiv gedruckte Textabschnitte berichten zwischendurch ebenfalls von einem solchen Aufstand, der sich einige Jahrzehnte vor Kathrins Geburt ereignete. Wie man sieht, wiederholten sich derartige Auflehnungen in der Geschichte immer wieder und daran hat sich bis heute nicht geändert!

"Der Schwur der Jungfrauen" ist ein unterhaltsamer historischer Roman, der den Leser zum Nachdenken anregt über ein Thema, das an Aktualität nicht verloren hat, sondern brisanter denn je erscheint!

4 Sterne



Ein Raum ohne Bücher, ist ein Körper ohne Seele.
(Cicero)
Nach oben Nach unten
 
Timm, Katerina: Der Schwur der Jungfrauen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Bücher nach Genres :: Historische Romane-
Gehe zu: