StartseitePortalBuchreihenFAQSuchenMitgliederUnsere PartnerforenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Henschel, Regine C.: Fünf ist keiner zuviel

Nach unten 
AutorNachricht
Charlie
Lesewürmchen
Lesewürmchen
avatar

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 24


BeitragThema: Henschel, Regine C.: Fünf ist keiner zuviel   Mi März 21, 2012 7:31 am

B]Autor:[/B] Henschel, Regine C.
Titel: Fünf sind keiner zuviel
Originaltitel: -
Verlag: Gmeiner
Erschienen: 11. Juli 2011
ISBN 13: 9783839212042
Seiten: 276
Einband: Taschenbuch
Serie: -
Preis: € 9.90


Autorenportrait:

Zitat :
Regine C. Henschel war nach ihrem Studium der Philosophie, Literatur und Publizistik viele Jahre als Kulturredakteurin fürs Fernsehen tätig. Heute fliegt die Autorin zahlreicher Romane zwischen Berlin und Stuttgart hin und her, weil sie im Bereich Luft- und Raumfahrt arbeitet und u.a. Luftschiffe baut. Alles, was brummt und fliegt, findet sie faszinierend – und natürlich auch Abenteurer und Amor.
Quelle: Gmeiner Verlag


Inhaltsangabe:

Zitat :
HERZBLATT GESUCHT „Frau kann nie genug Verehrer haben“ – sagt Liz’ Mutter, eine erfolgreiche Operndiva. Doch Liz’ Leben ist keineswegs so glamourös wie Mamas Roben. Als Anwältin ist die Berlinerin ständig im Stress und nach einer gescheiterten Beziehung nimmt sie sich für einen Mann keine Zeit mehr. Aber für vier: Einen für die Oldtimer-Reparatur, einen fürs gesellschaftliche Parkett, einen für die perfekten Outfits – und einen für die Streicheleinheiten. Doch dann trifft sie Max, einen schüchternen Raumfahrtprofessor mit großem Ziel: Einmal um die ganze Welt in einem Ballon. Für Liz beginnt die abenteuerlichste Reise ihres Lebens und sie muss sich entscheiden. Wer wird ihr Herzblatt?
Quelle: Klappentext


Meine Meinung:


Auf dem Titelbild ist ein Cabrio mit einer Frau hinter dem Steuer abgebildet. Der Hintergrund ist grün und der Titel ist in Orange und Rot geschrieben. Die Geschichte spielt in München, Berlin und China.

Liz hat einen ganzen „Harem“ an Männern. Für jede Lebenslage einen. Aber der Richtige zum Heiraten ist ihr bis heute nicht begegnet. Ihre Mutter, eine richtige Operndiva, möchte Liz, eine Anwältin spezialisiert auf Eheverträge, bei jeder Gelegenheit verkuppeln. Doch Liz, die bald die Vierzig erreicht hat, hat den Männern abgeschworen. Da tritt plötzlich Max, ein Mandant, der ein Patent anmelden möchte, in ihr Leben. Doch Liz hat von Patentanmeldungen keinen blassen Schimmer. Zum Glück hat sie gute Freunde, die ihr behilflich sind. Zwischen Max und Liz funkt es gewaltig. Wie soll es mit den beiden weitergehen?

Liz hat mir zeitweise wegen ihrer Mutter richtig leid getan. Aber sie ist auch ein bisschen selbst schuld. Wer wohnt mit bald vierzig noch mit seiner Mutter unter einem Dach? Das Buch hat mir super gefallen. Das Kopfkino sprang bei mir sofort an. Die Figuren hat die Autorin sehr gut beschrieben. Der rote Faden hat sich durch das ganze Buch gezogen. Das Ganze ist sehr flüssig geschrieben. Auch die Lachmuskeln kommen nicht zu kurz. Von der ersten bis zur letzten Seite beste Unterhaltung. Die weiteren Werke dieser Autorin werde ich mit Sicherheit auch noch lesen.

Ich vergebe fünf von fünf Sternen.
Nach oben Nach unten
 
Henschel, Regine C.: Fünf ist keiner zuviel
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Bücher nach Genres :: Sonstiges an Belletristik-
Gehe zu: